Giennale

22/09 – 30/09
2017

Info Programm

News

Pressemitteilung | Gießen, 28.08.2017

Vom 22.09. bis zum 30.09.2017 wird erstmals das Kunst- und Kulturfestival GIENNALE in Gießen stattfinden. Neben Beiträgen von über dreißig Künstler*Innen, bieten auch Workshops, Führungen und Podiumsdiskussionen einen Raum zur Begegnung.

weiterlesen

„Der Weltraum - unendliche Weiten“.

Ein Jeder kennt diesen Ausspruch aus den Science-Fiction-Filmen und den Serien von Star Trek. Doch ist der Raumbegriff denn wirklich so undefiniert, wie es dargestellt wird? Um den Raumbegriff nähergehend betrachten zu können, müssen wir diesen für uns etwas verständlicher machen. Ein Glück für uns ist, dass es...

weiterlesen

Die GIENNALE möchte unter dem Thema „Stadt als transkultureller Spiel-Ort“ die Formen, Ausdrücke, Eindrücke, Möglichkeiten und Grenzen des städtischen Lebens näher betrachten. Als breiter und offener Denkanstoß zur künstlerischen, verbalen und nonverbalen Auseinandersetzung, enthält die Thematik ein facettenreiches Spektrum an Ansatzmöglichkeiten....

weiterlesen

Die Giennale wird die Stadt nach außen hin öffnen und die gewohnten Ansichten und Bilder durch neue Vorstellungen aktualisieren.

Ein einwöchiges Kunstfestival, das Gießen verortet und gleichzeitig bewegt. Dabei gehen wir den Fragen nach: Wo machen wir Kultur sichtbar und wo erlauben wir uns, sie wahrzunehmen?

Wie schaffen wir es erneut, vor...

weiterlesen

Blog

Class TheHaltingProblem { 

     //Prüfung eines beliebigen Programms p mit einer beliebigen Eingabe i auf die Eigenschaft,
     //in endlicher Zeit anzuhalten oder nicht. IsHalting selbst muß in endlicher Zeit antworten
     //und kann somit die Frage entscheiden.

     bool IsHalting(string p, string i) {
                   //Die Annahme ist, daß hier...

weiterlesen

 

                            WIR ATMEN windschief im Boden,
                              denken halb frei in der
                                                              Luft –
auf der Straße derweil :

                 betonieren sich Himmel und Stadt ...

weiterlesen

Stell dir vor, du gehst in die Stadt, und die Stadt ist nicht dort, sondern irgendwo anders. Alle Läden wirken geschlossen, stehen leer, und nur durch die blanken Fenster öffnet sich der Blick in die ungefüllten Gebäude.

weiterlesen

Ein dreckiges Grau und etwas abgewetztes Weiß, bespuckt mit Kaugummi und Erbrochenen, dem Stein anverdauten Döner. Straßenschilder und Mülleimer, die Zeichen der Zivilisation, beklebt, getaggt und entleert.

weiterlesen

Würd so gern davon erzählen

Unaufhörlich

Detailreich

Nicht maßhaltend

Ausschweifend

weiterlesen

Hallo Stadt, was willst du von uns? Und was genau wollen wir eigentlich von dir? Willst du uns quälen, mit fehlgeplanter Architektur und Strukturdefiziten? Oder bist du vielleicht gar nicht so übel, wie man sagt?

Der literarische Blog schaut auf die Stadt, auf das, was wir „Urbanität“ nennen, und er stellt sich diese, wie auch viele weitere...

weiterlesen