GALAKTIKON

Die Abkehr vom Eigentümlichen 2

Installation | DE


[GALAKTIKON] erproben in ihren inszenierten Videos Szenarien einer nachkapitalistischen Gesellschaft. Wie entfalten sich Menschen, wenn zentrale Bereiche des Lebens wie die Produktion, der Konsum, die sozialen Beziehungen und die Organisation der Gesellschaft umgestaltet sind?

Wie ändert sich die Arbeit, wenn Effekte auf die Gesundheit, die Ökologie und die Lebensqualität tatsächlich in den Fokus rücken? Kann Arbeit dann grundsätzlich als interessant, sinnvoll und verantwortungsvoll erlebt werden und was sind vielleicht Probleme?

[GALAKTIKON] versuchen von etwas zu erzählen, das es noch nicht gibt. Sie entwickeln eine möglichst konkrete, phantastische Bilderwelt für eine alternative Gesellschaft im Jetzt. 

Im Zusammenspiel der einzelnen Fragmente kann eine dynamische Narration erlebt werden.
 

[GALAKTIKON] sind Angela Harter, Fabian Passarelli und seit 2017 Melchior B. Tacet, die in Gießen am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft zusammen gefunden haben und gemeinsam mit ihren Kindern und anderen Künstler_innen Arbeiten realisieren, die sich zwischen Installation, Performance und Video bewegen und oft in spezifischen Räumen außerhalb des Black- und Whitecubes zur Aufführung kommen.

----

Eröffnung:
Samstag, 22.6.
14 Uhr

Anschlussverwendung
Grünbergerstr. 22
35390 Gießen



Dauerausstellung:
Samstag, 22.6. - Samstag, 29.6.
Öffnungszeiten werden noch bekannt gegeben

Anschlussverwendung
Grünbergerstr. 22
35390 Gießen