Max Brück

Freisprecher*in

Installation | DE


Mit der Errichtung eines Sendeturms soll die Installation Freisprecher*in die Möglichkeit geben städtische Freiräume und deren Besetzung zu thematisieren.
Wichtigster Ausgangspunkt meiner Arbeiten sind häufig Orte und Erinnerungen. Stellvertretend für jegliche Freifläche unserer Innenstädte soll ein Ort im Rahmen der Giennale bespielt werden.
Über einen auf einer Holzkonstruktion angebrachten Lautsprecher werden Sprach- und Geräuschaufnahmen oder live eingesprochene Inhalte wiedergegeben. 

Freisprecher*in soll keine Lösung sein, sondern vielmehr Anregung zur Besetzung unklarer Gebiete in unseren Städten.

 

Max Brück (*1991) ist Studierender im Fachbereich Kunst der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main.

-----

Freitag, 21.6. bis Samstag 29.6.


Prototyp (Außenbereich)
Georg-Philipp-Gail-Str. 5
35394 Gießen